Sonntag, 11. März 2012

Das andere Australien

Australien ist ja ein sehr grosses und vielfältiges Land. Damit ich nicht nur das Outback von Condamine kenne, war ich vor meiner Rückreise noch nach Mooloolaba ans Meer gefahren und habe von dort einen Tagesasusflug auf die grösste Sandinsel der Welt "Fraser Island" unternommen.
Strand von Mooloolaba




Strandpromenade Mooloolaba
Auf Fraser Island bin ich mit einem riesigen 4x4 Laster alles am Strand entlang gefahren.

Da hatte ich das Glück sogar einen echten Dingo zu sehen. Die Dingos leben auf dieser Insel wild und sind hier immer noch sehr ursprünglich. Da es keine anderen Hunde auf der Insel gibt, entstehen keine Vermischungen.
Der Fraser Island 4x4 Laster. Damit kommt man überall durch.


Freilebender Dingo

Die Fahrt alles am Strand entlang.


Eines weiteres Highlight war das Schwimmen im Lake McKenzie. Dies ist ein klarer Süsswassersee, welcher einen PH-Wert von 5 hat. Somit ist das Wasser extrem weich und fühlt sich auf der Haut wunderbar an. Seufz - hier könnte man bleiben :-)).
Lake McKenzie
Bald ging die Fahrt jedoch weiter. Nächster Stopp: Der subtropische Regenwald. Dies ist ebenfalls eine Besonderheit. Denn niergends auf der Welt sonst findet man einen solchen Wald auf einer Sandinsel.
im subtropischen Regenwald



Wieder zurück auf dem Festland ging es am Rainbowbeach entlang zurück. Dabei konnte ich ein unglaubliches Wetterschauspiel beobacheten. Direkt vor uns türmte sich eine riesige Gewitterwolke über dem Meer und darin waren immer wieder Blitze zu sehen. Ein super Spektakel.
Rainbow-Beach

unglaubliche Gewitterwolke
Diese Tour war ein toller Abschluss für meine Australien-Zeit.

Jetzt freue ich mich wieder im Engadin zu sein und noch etwas den Schnee geniessen zu können. :-))


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen